KFF: Finkenwerder Geschichtswerkstatt

ehemals Finkenwerder Arbeitskreis Außenlager Deutsche Werft des KZ Neuengamme

8. Mai Befreiung | KZ-Bild

Kontakt:

Helmke Kaufner

Tel: 040 - 742 7992

Mail: hfgeschichtswerkstatt@t-online.de

Carsten-Fock-Weg 12

21129 Hamburg

 

Ingeborg Luth

Tel: 040 - 742 6328

Norderkirchenweg 42

21129 Hamburg



Rundgänge und Führungen

Seit Jan 2013 bietet die Geschichtswerkstatt  Rundgänge und Führungen für Gruppen und Schulklassen an.


Informationen zur Finkenwärder Geschichtswerkstatt:

Unsere Geschichtswerkstatt erkundet die Ortsgeschichte während der Nazi-Diktatur.

 

Anlass für die Gründung des damaligen "Arbeitskreises" war die Einweihung des Mahnmals für die Opfer des Naziterrors am 16.12.1996 auf dem ehemaligen Gelände Außenlager Deutsche Werft des KZ Neuengamme in Finkenwerder. Die medienwirksame Übergabe rückte eine Epoche der Ortsgeschichte in das öffentliche Bewusstsein, die lange Zeit verdrängt, verharmlost, verleugnet und unterdrückt wurde.

 

Die Anwesenheit des ehemaligen dänischen KZ-Häftlings Ernst Nielsen ermöglichte uns die erste Kontaktaufnahme zu einem Zeitzeugen. Von ihm erhielten wir wertvolle Informationen über seine Zeit im Außenlager.  

  

Foto:© Kaufner/Cinedesign 

Die dänische Amicale besucht das Mahnmal, der ehemalige Häftling Ernst Nielsen berichtet über seine Haft.

Die dänische Amicale besucht das Mahnmal,
der ehemalige Häftling Ernst Nielsen berichtet über seine Haft.